0
AllgemeinDachzelte

Richtlinie: Dachträger richtig montieren, beladen und verwenden

By 30. April 2020Juni 22nd, 2020No Comments

Montage

  • Anhand der Montageanweisung kontrollieren, daß alle Teile mitgeliefert sind.
  • Das Fahrzeugdach und die Teile des Produkts, die mit dem Dach in Berührung kommen, reinigen.
  • Die Montageanweisung und etwaige Empfehlungsliste genau befolgen. Die Montage schrittweise (1, 2 usw.) vornehmen.
  • Wenn keine besonderen Montagepositionen in der Montageanweisung angegeben sind, sollte der Abstand zwischen den Lastenträger mindestens 700 mm betragen.
  • Beim Transport langer Güter darf der Abstand zwischen den Lastenträger nicht weniger als 600 mm betragen.
  • Nach jeder Montage die Lastenträger auf festen Sitz auf dem Dach kontrollieren. Versuchen Sie, die Lastenträger aus ihrer Position zu rucken und die Halteklammern von der Dachkante loszuziehen – falls dies gelingt, muss der Lastenträger fester gespannt werden. Diese Kontrolle sollte regelmäßig erfolgen.
  • Bestimmte Schiebedachtypen und Antennen lassen sich bei montiertem Produkt nicht benutzen.
  • Der Dachträger darf an Fahrzeugen mit Glasdach montiert werden, sofern die Montageanleitung nichts Gegenteiliges besagt
  • Veränderungen des Produkts sind grundsätzlich nicht zugelassen.
  • Wenden Sie sich an Ihren Händler, wenn Sie Fragen zu den Funktionen bzw. Beschränkungen und Belastungsgrenzen der Produkte haben. Lesen Sie alle Anleitungen und Garantieinformationen sorgfältig durch.

Beladung

  • Die in der Montageanweisung angegebene max. Zuladung darf nicht überschritten werden – ebenso sind die Angaben in der Betriebsanleitung des Fahrzeugherstellers zu beachten. Bei Unterschied zwischen den Werten gilt immer der niedrigere Wert. Zulgelassene Dachlast = Gewichte von Lastenträger + etwaigem Zubehör + Ladegut.
  • Die Zuladung darf seitlich nicht nennenswert über die Lastenträger hinausragen, sie muss gleichmäßig auf den Lastenträger verteilt und mit möglichst tief liegendem Schwerpunkt angeordnet sein.
  • Mehrere Surfbretter dürfen nicht nebeneinander, sondern müssen übereinander angeordnet werden.
  • Surfbretter und andere lange Transportgüter müssen außerdem vorne und hinten zuverlässig am Fahrzeug befestigt werden.
  • Skier müssen immer mit den Spitzen nach hinten gerichtet transportiert werden.
  • Lose und abnehmbare Teile der Zuladung – wie Kindersitz, Fahrradpumpe, Flossen u.dgl. – müssen entfernt werden.
  • Die Zuladung muß zuverlässig gesichert werden. Elastische Gurte oder sog. Gepäckspinnen sind nicht zulässig.
  • Die zuverlässige Befestigung der Zuladung nach einer ersten kurzen Fahrstrecke überprüfen. Diese Kontrolle dann in regelmäßigen Abständen wiederholen und die Zuladung bei Bedarf neu sichern. 

ACHTUNG! Immer die zuverlässige Befestigung der Zuladung kontrollieren!

Fahreigenschaften und Vorschriften

  • Die Fahrzeuggeschwindigkeit ist stets der transportieren Last und den aktuellen Fahrbedingungen sowie der Fahrbahnart, der Fahrbahnqualität, den Windbedingungen, der Verkehrsintensität und den geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen anzupassen. Sie darf jedoch in keinem Fall 130 km/h überschreiten. Geltende Geschwindigkeitsbegrenzungen oder andere Verkehrsvorschriften sind stets zu beachten.
  • Fahren Sie langsam über Bremsschwellen; Maximalgeschwindigkeit: 10 km/h.
  • Besonders beachten, dass beim Transport hoher Zuladung die Höhe des Fahrzeugs zunimmt.
  • Die Dachlast beeinflusst das Fahr- und Bremsverhalten des Fahrzeugs und auch die Seitenwind Empfindlichkeit.
  • Mit einem Schloss versehene Produkte müssen während der Fahrt immer abgeschlossen sein.
  • Passen Sie Ihre Fahrgeschwindigkeit an die Straßenverhältnisse und die beförderte Ladung an. Kontrollieren Sie den Lastenträger regelmäßig auf sichere Befestigung, besonders beim Fahren auf holprigen Straßen.

Wartung und Pflege

  • Verschlissene oder schadhafte Teile des Produkts unbedingt erneuern.
  • Die Lastenträger pflegen und sauber halten, insbesondere im Winter.
  • Bei Nichtbenutzung sollte das Produkt abgebaut werden.
  • Beim Abbau des Produkts sollten etwaige lose Teile sicher aufbewahrt werden.